Am 25. Mai sind Kommunalwahlen in Baden-Württemberg. Zum ersten Mal haben Jugendliche ab

16 Jahren das Recht über die Zusammensetzung ihres Gemeinderates und des Kreistags mitzubestimmen. 

Dazu gibt es aber viele offene Fragen: Warum soll man eigentlich wählen? Wie viele Stimmen kann man wem geben? Was entscheidet ein Gemeinderat? Wie läuft eine Wahl ab? Um welche Themen geht es in der Kommunalpolitik?

Diese und viele andere Fragen sollen in eurer Schule mit Hilfe von Wahlbotschaftern beantwortet und diskutiert werden.

Weiterlesen: Wir suchen Dich als Wahlbotschafter!!!

Jugendguides sind Jugendliche und junge Erwachsene, die Gruppen in Gedenkstätten begleiten oder einzelne Aspekte des Nationalsozialismus, insbesondere Zusammenhänge zu NS-Verbrechen, bei Stadtgängen vor Ort herstellen. Dabei vermitteln sie nicht nur Wissen. Sie stellen auch dar, was sie persönlich zur Befassung mit NS-Verbrechen vor Ort motiviert. Besonders Besuchergruppen Jugendlicher bieten sie so die Diskussion über die Relevanz von Verbrechen des Nationalsozialismus für heute an. Seit 2012 qualifizieren der Landkreis Tübingen und seine Partner jährlich 20 bis 30 Jugendliche in Seminaren und Workshops von insgesamt etwa 40 Stunden Dauer als Jugendguides.

weitere Infos und aktuelle Termine unter www.jugendguide-bw.de

 

 

 

 

Jugendguide zu NS-Verbrechen vor Ort
für 16 - 23jährige

Exkursion- Seminare - Workshops

An zahlreichen Orten in Baden-Württemberg finden sich Spuren zu NS-Verbrechen zwischen 1933 und 1945. Viele heutige Gedenkstätten waren Außenlager des KZ Natzweiler-Struthof im Elsass, einem Knotenpunkt der Vernichtungsmaschinerie es deutschen NS-Staates.

Wie gehen wir heute mit Schuld und Verantwortung um? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Gedenken vor Ort und Menschenrechten in der Gegenwart? Wie können Jugendguides zur Diskussion beitragen?

Diese und andere Fragen diskutieren wir mit euch. Ziel ist, dass ihr eure Positionen zu diesen Themen formuliert und euer Wissen weiter vermittelt.

 

Weiterlesen: Qualifizierung zum Jugendguide

Jugendguide zu NS-Verbrechen vor Ort
für 16 - 23jährige

Exkursion- Seminare - Workshops

An zahlreichen Orten in Baden-Württemberg finden sich Spuren zu NS-Verbrechen zwischen 1933 und 1945. Viele heutige Gedenkstätten waren Außenlager des KZ Natzweiler-Struthof im Elsass, einem Knotenpunkt der Vernichtungsmaschinerie es deutschen NS-Staates.

Wie gehen wir heute mit Schuld und Verantwortung um? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Gedenken vor Ort und Menschenrechten in der Gegenwart? Wie können Jugendguides zur Diskussion beitragen?

Diese und andere Fragen diskutieren wir mit euch. Ziel ist, dass ihr eure Positionen zu diesen Themen formuliert und euer Wissen weiter vermittelt.

 

Weiterlesen: Qualifizierung zum Jugendguide

Die Abteilung Jugend hat 2012 das Kreisjugendrefereat, die Jugendberufshilfe und die Schulsozialarbeit an Kreisschulen zu dem Sachgebiet Jugendförderung zusammengeschlossen. Durch die Vernetzung der Aufgabengebiete soll eine Enge Verzahung der Angebote, Einrichtungen und Fachkräftfe vereinfacht werden  und helfen den Grundsatz "keiner darf verloren gehen" in der Praxis umzusetzen.

Im November 2013 hat das Sachgebiet nun die Konzeption ihrer Arbeit im Jugendhilfeausschuss vorgestellt. Dabei geht es in allen Teilen des Sachgebietes darum alle Jugendliche in Blick zu nehmen, egal welchen Bildungsstatus oder Herkunft sie haben und für die adequate Angebote zu schaffen.

Neben den Arbeitsschwerpunkten des Sachgebietes zeigt die Konzeption auch die aktuellen gesellschaftlichen und demographischen Entwicklungen auf, die die Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit in den nächsten Jahren vor Herausforderungen stellt. Die Konzeption soll dem Sachgebiet dabei Leitfaden sein auf diese Herausforderungen zu reagieren.

Die Konzeption kann hier als pdf runtergeladen werden: Konzeption des Sachgebiets Jugendförderung

 

Das hier ist eine Test-Galerie, nur zu Demo-Zwecken.

 

  • cradle_mountain_seen_from_barn_bluff
  • koala_ag1
  • ormiston_pound
  • phyllopteryx_taeniolatus1
  • pinnacles_western_australia
  • rainforest_bluemountainsnsw
  • spottedquoll_2005_seanmcclean
  • wobbegong

Simple Image Gallery Extended

Partypass

Für alle unter 18-Jährigen gibt es jetzt den Partypass auch im Landkreis Tübingen. Der Partypass ist ein Ausweis, der anstatt des Personalausweises bei Veranstaltungen abgegeben werden kann.

mehr Infos zum PartyPass

Qualipass

Der Qualipass dokumentiert lebenslanges Lernen, Praxiserfahrungen und Kompetenzgewinne.



Infos zum Qualipass

T-Dance

Die Teeniedisco im Landkreis Tübingen
Ab Herbst 2013 werden regelmäßige Teenie- und Jugenddiscos veranstaltet. Eingeladen sind alle Jugendliche ab 10 Jahren.

mehr Infos zu T-Dance